Schlagwort-Archive: elternliebe

Alles gute zum muttertag 2020

Alles Gute zum Muttertag – Happy Mothers’s Day

Gerade die letzten Monate haben Eltern ihre Kinder auf liebenswerte und kraftvolle Weise durch eine uns fremde Lebenskrise geführt. Fehlende Kinderbetreuung, Existenzängste, fehlender Ausgleich und du weißt, was noch, führten zu einer stark belastenden Ausnahmesituation. Die Liebe und Kraft der Elternschaft werden jetzt noch einmal besonders deutlich. Aber trotz allem: Vater und Mutter zu sein ist sei jeher eine Aufgabe des Lebens vor uns und nach uns. Wir selbst wissen, was gute Eltern ausmacht und durften es auf magische Weise erfahren. Andere hatten vielleicht weniger Glück, weshalb ich mit Demut und Dankbarkeit auf die Leistung meiner Eltern und insbesondere meiner Mutter blicken kann. Auch dir wünsche ich, dass du dieses Glück gespürt hast und es an die nächste Generation weiterreichen kannst. In diesem Sinne allen alles Gute zum Muttertag! Wie wird der bei euch begangen?

Das alte Haus und der Baum

Als du mich vor vielen Jahren in die Welt gesät hast, warst du jung und voller Leben. Freude war in dir und Glück. Wenn es stürmte oder regnete und ich zartes Pflänzchen in Gefahr riet, schütztest du mich mit deiner ganzen Breite an Kraft. Selbst so manchen Blitzeinschlag hielten wir durch deine Stärke gemeinsam Stand. Dein Fundament und die Bodenständigkeit ließen mich Wurzeln schlagen und dein offener Blick zu den Sternen machte das Leben so einzigartig schön. Wachsen, wachsen wollte ich und tat es auch in deinem sicheren Garten. So gewann ich an Größe und Kraft und verstand irgendwann auch die Dinge, die ich hören oder sehen konnte, wenn deine Fensterläden offenstanden. Ich konnte deine Erinnerungen sehen und das, was du bist. Meist war da die Liebe in dir, doch brach dein Spiegel im Herzen deines Lebens auch manchmal durch Enttäuschung, Trauer und Sorgen entzwei. Wie ein Wunder renoviertest du dich neu und ließt dich nicht entmutigen, sondern wuchst du mit mir mit einem neuen Stockwerk in die Höhe. Sieh uns heute nur an und lass uns zart auf die beiden blicken, die wir jetzt sind. Alt bist du geworden mit Rissen in der Fassade und manchmal stehst du ganz krumm. Wir wissen beide, dass das Leben endlich ist, was meine Sorgen um dich unendlich macht. Doch noch kann ich dir ein wenig von dem zurückgeben, was du mir gegeben hast. So kann ich dir meinen Schutz bieten, wie du es damals bei mir getan hast. Wie gerne bin ich bei dir und lege mein Lebenshaupt schützend über dich. Wie sehr liebe ich das Licht, das in deinem Fenster noch brennt und mich durch die Einsamkeit der Nacht trägt. (c) mk