Wenn das Mausrad spinnt

Das Mausrad ist ein nützliches Element einer Computermaus. Mit dem Rad kann man Texte, Seiten usw. per Dreh „scrollen“, also herauf oder herunterrollen. Wie stark das geschieht, kann man auch in der Systemsteuerung einstellen, doch dürfte die Grundeinstellung für die meisten user taugen. Normalerweise ist auch eine praktische Funktion beim Browsen eingestellt. Wenn man aufs Mausrad klickt (ja, das kann man auch), öffnet sich ein neues Browserfenster mit dem angeklickten Element, also zum Beispiel ein Link oder ein Bild. Das kann manchmal von Vorteil sein, wenn Webseiten ihre Links und Elemente so eingestellt sind, dass die Ausgangshomepage jedes Mal verlassen wird.

Nun kann es aber auch vorkommen, dass das Mausrad „spinnt“. Die Bewegung erfolgt dann nicht mehr wie gewünscht, sondern die Seite springt dann rauf statt runter, ist holprig usw. Das Mausrad ist ein empfindliches Element, das teilweise beim Dreh auf optische Reize reagiert. Wenn die Übertragung der Drehinformation nicht mehr richtig funktioniert, habe ich dafür im Netz im Wesentlichen zwei Hauptursachen ausmachen können:

  1. Das Mausrad ist verstaubt oder verschmutzt. Wenn der Schmutz nicht offensichtlich ist, kann es helfen, das Mausrad mit dem Mund kräftig auszupusten! Habe das mit zwei Mäusen probiert und es hat sofort geholfen!
  2. Das Mausrad ist ein Element, das sich abnutzen kann und dann mechanisch nicht mehr funktioniert. Hier nehme ich an, dass es Qualitätsunterschiede gibt und die Mäuse hier wie so viele andere Dinge auch mal mehr oder weniger lang halten.

Schöne Grüße von Micha.

 

(c)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*